Förderung durch LEADER

Beitrag von Ute Funk

Im Dezember 2018 hat der Verein „Altes Schöpfwerk Vehlgast“ einen Zuwendungsbescheid im LEADER (CLLD) Förderprogramm: Umsetzung von Vorhaben im Rahmen der lokalen Entwicklungsstrategien für die Grundsanierung des alten Schöpfwerks erhalten.
Die hier bewilligte Zuwendung beträgt 221.687,38 Euro mit einem Bewilligungszeitraum vom 26. Januar 2018 (vorzeitiger Maßnahmenbeginn) bis zum 31. Oktober 2019.
Die Zuwendung umfasst 80 Prozent der Gesamtausgaben in Höhe von 277.109,23 Euro, so dass der Verein Eigenmittel in Höhe von 55.421,85 Euro aufbringt.
Die Grundsanierung umfasst das Bauhauptgewerk, Zimmerer- und Dachdeckerarbeiten, Tischlerarbeiten und Metallbauarbeiten. Mit diesen Baumaßnahmen sind Ausbauarbeiten im Schöpfwerk noch nicht finanziert – das betrifft u.a. Sanitär-, Elektro- und Malerarbeiten. Diese Maßnahmen sollen später teilweise in Eigenleistung durchgeführt werden, um Kosten zu sparen.

Die Baumaßnahmen haben im März 2019 begonnen und sollen Anfang Oktober 2019 beendet und abgerechnet werden.



Logoleiste Förderer



Architekten

→ Petra und Paul Kahlfeld Architekten

Statik

→ Ingenieurbüro Oehmke & Habendorf

Landschaftsplaner

→ Ingenieurbüro Ellmann / Schulze GbR

Bauhauptgewerke

→ HTI Havelberg

Zimmerer- und Dachdeckungsarbeiten

→ Der Zimmerman Björn Herzer

Tischlerarbeiten

→ Bau- und Möbeltischlerei Dähne GmbH

Metallbauarbeiten

→ Kiebitzberg®


Förderung durch Land(auf)Schwung

Beitrag von Ute Funk

Im Rahmen der Fördermaßnahme hat der Verein „Altes Schöpfwerk Vehlgast“ vom Landkreis Stendal eine Zuwendung in Höhe von rund 17.800 Euro erhalten.

Zusammen mit dem Eigenanteil der Vereins in Höhe von rund 4.500 Euro sind 2016 damit folgende Planungsleistungen erbracht worden: Baugrundgutachten, Tragwerksplanung, Abwasserplanung, Objektplanung-Gebäude.

Die Planungsergebnisse bildeten die Grundlage für den detaillierten Förderantrag im LEADER-Programm, der im November 2016 eingereicht und anschließend in die Prioritätenliste ab 2017 aufgenommen wurde.



logo landaufschwung